Private Vorsorge

Schädlinge

Feinde im Vorrat: 10 Tipps zur Vorbeugung gegen Schädlinge

Selbst die haltbarsten Lebensmittel sind nicht vor Schädlingsbefall sicher: Häufig vorkommende Vorratsschädlinge sind z.B. Milben, Speckkäfer, Mehlkäfer, Ameisen, Fliegen, Schaben sowie Ratten und Mäuse. Sie benötigen für ihre Entwicklung in der Regel die gleichen Nährstoffe wie der Mensch. So ist es nicht verwunderlich, dass sie immer wieder unsere Vorräte befallen. Einige können sogar durch die Verpackung in das Lebensmittel eindringen.

Da die Bekämpfung der meisten Schädlinge sehr schwierig ist, gilt auch hier: Vorbeugen ist besser als heilen! Im Folgenden haben wir Ihnen deshalb die zehn wichtigsten Tipps zur Vermeidung von Schädlingsbefall zusammen gestellt.

 

  • Vorratslager sauber und übersichtlich halten.

  • Nur unbeschädigte Lebensmittelpackungen einkaufen und neue Vorräte auf eventuellen Befall hin kontrollieren.

  • Vorräte in dicht schließenden Behältern aus Glas, Metall oder Kunststoff aufbewahren.

  • Am Bedarf orientierte Mengen einlagern (siehe Notfallkalkulator). Lange Lagerzeiten erhöhen die Gefahr eines Befalls.

  • Lebensmittel möglichst kühl und trocken lagern.

  • Stets für gute Durchlüftung sorgen.

  • Bei eingelagerten Lebensmitteln regelmäßige Befallskontrollen durchführen.

  • Eindringen von Schädlingen durch entsprechende Schutzmaßnahmen (z.B. Fliegengitter am Fenster) verhindern

  • Abfälle schnell aus dem Haus entfernen.

  • Chemische Bekämpfung in Innenräumen nur von Fachleuten durchführen lassen.

 

zurück zur Übersicht

 


diese Seite ausdrucken